Rückblick 2023

Mit dem Kinderweihnachtsmarkt am letzten Sonntag, den 10.12.2023, haben wir unsere letzte große Aktion in diesem Jahr begangen. Es wurde wieder eifrig gebastelt in der Orangerie, so dass sich in vielen Familien über Schneeeulenküken und Schneemänner gefreut werden kann. Trotz der nicht mehr ganz so eisigen Temperaturen wärmte der heiße Apfelsaft und leckere Apfelwaffeln ergänzten das Angebot. Ganz herzlichen Dank an alle, die diese Veranstaltung mit ihrem Engagement möglich gemacht haben. Herzlichen Dank besonders an Bauer Hauck für die Apfel- und Apfelsaftspende!

Und blicken wir zurück auf dieses nun zu Ende gehende Jahr, war es wieder voller Feste, Veranstaltungen und sportlicher Ereignisse in gewohnter Tradition unseres Vereins. Gestartet hat es mit dem runden Geburtstag unseres Ehrenvorstandes Gerhard Merkle und mit einer Winterfeier für unsere Kinder, die im letzten Dezember wegen Terminschwierigkeiten auf ihre Nikolausfeier verzichten mussten.

Dafür ging es dann im Februar gleich weiter mit der Faschingsfeier. Auch beim Festumzug der Gemeinde anlässlich des Jubiläumsjahres waren unsere Kinder mit dem Bubenturnen, der Einrad-, Schwimm- und Karategruppe dabei. Bei Rund ums Schloss gab es nun schon zum zweiten Mal am neuen Standort im Schlosshof unsere beliebten Flammkuchen und nebenan vom Getränkewagen Aperol Spritz & Co. Nach der Sommerpause ging es dann weiter mit dem traditionellen Jahresball im Oktober und als besonderes Highlight in diesem Jahr folgte die „Heiter literarische Weinprobe“ im November. Diese von Peter Nassauer gestaltete und mit Weinen vom Weingut Teutsch aus Schriesheim bereicherte Veranstaltung war lange geplant, musste mehrfach verschoben werden und wurde dann zum vollen Erfolg.

Alle unsere Feste wären nicht möglich ohne unsere Organisatoren – Elisabeth Noglik (Turnen), Hans Thoma (Haustechnik und Wirtschaft), Anne Wagner (Kulturbeauftragte), Heike Gruber (Schwimmen) und natürlich Hans Nicht, unserem Geschäftsführer mit ihren Unterstützern. Ohne die weiteren, vielen helfenden Hände, die bei jedem Fest gebraucht werden und die aus allen Abteilungen des Vereins kommen, ginge es nicht. Ein ganz herzliches Dankeschön an alle!

In diesem Jahr konnten wir wieder drei Kurse Reha-Sport sowie Be Fit-Mach mit anbieten, die im nächsten Jahr fortgeführt werden. Unsere Karate-Abteilung hat ebenfalls viel trainiert und kann zwei Gürtelprüfungen – eine im Sommer, die zweite wird diese Woche stattfinden – in diesem Jahr abhalten. Gefeiert wurde auch hier: bei unserem Trainer Horst Gropp wurde es auch rund! Was unsere Einrad-Gruppe sich unter der Leitung von Kaja Dürrwang und Miriam Dreher erarbeitet hat, konnte man bei Auftritten im Rahmen unserer Winterfeier, beim Festumzug der Gemeinde und bei der Pflanzen- und Fahrradbörse bestaunen. Als Teil der Spielegemeinschaft VSG sind wir natürlich stolz auf die Erfolge der Volleyballer – die Mixed 3 Mannschaft unter der Leitung von Yvonne von Beeren konnte sich auf Platz 8 der Verbandsliga hochspielen!

Neben dem traditionellen Vereinsgeschehen gab es dieses Jahr aber auch viele Herausforderungen durch Veränderung und Erneuerung. Bei der Jahreshauptversammlung trat erstmals unser langjähriges Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes Hans Nicht nicht zur Wahl an. Ihm folgte in den Vorstand Heidrun Erfle, die bisher schon als Pressesprecherin und Schriftwartin im Verein tätig war. Hans Nicht, dessen unermessliches Engagement für den Verein unersetzlich ist, bleibt uns aber zum Glück als Geschäftsführer erhalten. Die neu eingerichtete Geschäftsstelle nahm im April ihre Arbeit auf und so wurden auch dieses Jahr alle Sanierungsarbeiten erfolgreich abgeschlossen: die Herrenumkleide wurde saniert, die Halle bekam im Herbst eine Grundreinigung und alle Sportgeräte wurden einer Sicherheitsprüfung unterzogen. Wöchentlich steht Hans am Mittwochabend für eine Sprechstunde in unserem Geschäftszimmer zur Verfügung. Im November organisierte er für unsere Übungsgruppenleitungen einen Erste Hilfe Kurs.

Zu den Neuheiten gehört ebenso die Erwähnung der Verabschiedung des Präventions- und Schutzkonzeptes gegen sexualisierte Gewalt und Diskriminierung. Hiermit nimmt der Turnverein Neckarhausen eine Vorreiterrolle in der Region ein, indem er ein Schutzkonzept etabliert hat, das eine klare Positionierung gegen sexualisierte Gewalt beinhaltet sowie Verhaltensregeln zum Schutz von Kindern und Jugendlichen festlegt. Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Anna Maria Knapp und Horst Gropp hat – beginnend schon im letzten Jahr – viel Expertise aufgebaut und das Konzept erarbeitet. Im Laufe des Jahres wurden dann die notwendigen Schritte zur Einführung im alltäglichen Übungsbetrieb eingeführt. Für diese wertvolle Arbeit für den Verein ein besonderes Dankeschön!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert