Mixed III

Trainerin

Yvonne v. Beeren
Volleyball C-Trainerin
Email senden

Mixed III

Die Mannschaft der Mixed 3 wurde im letzten Jahr ungeschlagen Meister der Bezirksliga und spielt dieses Jahr in der Landesliga und somit zweithöchsten Spielklasse des Nordbadischen Volleyball Verbandes. Unser Team setzt sich aus ca. 20 ambitionierten Spielerinnen und Spielern im Alter von 24 bis 60 Jahren zusammen. In der Zeit von Oktober bis März trainieren wir regelmäßig in der Halle, versuchen uns in der Landesliga bestmöglich zu platzieren und nehmen auch an Mixedturnieren teil. Allerdings sind wir ebenso begeisterte Beachvolleyballer, die dreimal in der Woche auf unserer Beachvolleyballanlage trainieren und spielen.

Die Mannschaft spielt erfolgreich in der  Landesliga (hier gelistet als VSG Rhein-Neckar)

Trainingszeiten

Tag Uhrzeit Trainingsort
Montag 20:00 – 22:00 Lilli-Gräber-Halle Friedrichsfeld
Freitag 20:30 – 22:30 Werner-Herold-Halle, Edingen

Spielberichte

Verbleib in der Verbandsliga perfekt

Am Sonntag, 19.03.2023, fand der Abschlussspieltag der Verbandsliga in Baden Baden statt.

Unser erstes Spiel bestritten wir gegen TAVIDO Sports Pforzheim, die ebenso wie wir mit vielen verletzten und angeschlagenen Spielern und Spielerinnen auskommen mussten. Unsere Mannschaft ging aufmerksam in die Partie und es gelang Eigenfehler zu vermeiden. So gewannen wir den ersten Satz deutlich mit 25:5. Diese Zielstrebigkeit ging im zweiten Durchgang komplett verloren. Lange Zeit gelang es uns lediglich einen zwei Punkte Vorsprung zu halten, den wir gegen Ende des Satzes noch verspielten und diesen denkbar knapp mit 23:25 verloren. Auch im darauffolgenden Durchgang gelang uns keine wirkliche Leistungssteigerung, durch einen Aufschlagserie gewannen wir jedoch mit 22:25. Im 4. Satz gelangen dem Team wieder druckvolle Angaben und platzierte Angriffe und konnte dieser überzeugend mit 25:8 gewonnen werden.

Das zweite Spiel des Tages absolvierten wir gegen den VC Ettlingen. Hier verloren wir die beiden ersten Sätze mit 25:16, da der Gegner sehr variabel angriff und uns immer wieder mit Aufschlägen unter Druck setzte. Im letzten Satz kamen wir zwar besser ins Spiel, mussten aber auch diesen mit 25:21 verloren geben.

Mit einem Sieg und einer Niederlage konnten wir die erste Saison in der Verbandsliga auf dem 8. Platz beenden und haben somit unser Saisonziel, den Nichtabstieg, erreicht.

Erfolgreicher Auswärtsspieltag

Am Samstag, den 14.01.2023 bestritt die VSG Rhein Neckar ihren ersten Auswärtsspieltag in diesem Jahr. Zunächst stand die Begegnung gegen den Gastgeber, den TV Bühl, an. Bereits der erste Satz war hart umkämpft. Durch variable Angriffe und druckvolle Aufschläge konnte unsere Mannschaft diesen mit 22:25 für sich entscheiden. Auch die beiden folgenden Durchgänge gewann unser Team knapp und errang so den ersten Auswärtssieg in der Verbandsliga.
Beflügelt von diesem Erfolg konnten wir auch unseren nächsten Gegner, den TSV Jöhlingen, überraschen und gewannen den ersten Satz dank starker Blockaktionen und einer kämpferischen Abwehrleistung. Der TSV ließ sich davon aber nicht beirren und entschied die beiden folgenden Durchgänge für sich. Jedoch kämpfte sich auch unser Team zurück in die Partie und gewann den über lange Strecken ausgeglichenen Satz durch druckvolle Aufschläge mit 25:21. Nun musste der Tie- Break die Entscheidung bringen. Hier zeigte sich unsere Mannschaft ein wenig entschlossener und siegte letztendlich denkbar knapp mit 15:13.
Durch diese zwei Erfolge konnte sich unser Team deutlich von den Abstiegsrängen absetzen und hofft diese Serie an unserem Heimspieltag fortsetzen zu können. Dieser findet am Sonntag, den 12.02, um 11Uhr in der Werner Herold Halle statt.

Aufstieg in die höchste Spielklasse perfekt gemacht

Am Sonntag, den 27.03.22 versammelten sich die ersten drei Mannschaften der Landesliga zu einem Spieltag in Heidelberg.

Bereits in der ersten Partie des Tages kam es zum Kräftemessen zwischen dem führenden Team der Landesliga, unserer Mixed 3, und dem Zweitplatzierten, dem TV Viernheim.

Der erste Satz begann erwartungsgemäß spannend, da sich keine der beiden Mannschaften einen deutlichen Punktevorsprung erspielen konnte. Man merkte den Spielern der Mixed 3 an, dass es um das Erreichen der Meisterschaft ging.

Dementsprechend agierten wir anfangs etwas nervös und machten einige Eigenfehler im Angriff und im Spielaufbau. Glücklicherweise konnten wir  den ersten Durchgang denkbar knapp mit 25:23 für uns entscheiden. Aufgrund des Satzgewinnes agierte die Mixed 3  nun entschlossener. Durch druckvolle Aufschläge, viele gelungene Blockaktionen und Angriffe gingen auch die beiden folgenden Sätze mit 25:18 und 25:12 an unser Team. Hiermit standen der Gewinn der Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Verbandsliga, der höchsten Spielklasse im Mixedvolleyballbereich, fest.

Leider verletzte sich ein Heidelberger Mittelangreifer im Spiel gegen Viernheim, so dass ein aktiver Herrenspieler als Ersatz fungieren musste und unser Spiel gegen den Gastgeber nicht in die Wertung eingehen konnte. Gegen eine in ihren Abwehraktionen sehr bewegliche Heidelberger Mannschaft, kamen wir ausschließlich durch druckvolle Angriffe oder gut platzierte Lobs zu Punkten und konnten den ersten Satz demnach nur knapp mit 25:22 gewinnen. Im zweiten Durchgang gelangen uns viele Blockaktionen und gute Aufschläge, sodass wir diesen mit 25:19 für uns entschieden. Im dritten Satz setzte uns der TV Heidelberg mit einigen Angabenserien unter Druck und gewann mit 24:26. Der letzte Durchgang ging mit 25:17 an unser Team, das das Spiel somit mit 3:1 gewinnen konnte.

Nun stehen wir mit 10 Siegen, 30:2 Sätzen und 30 Punkten an der Tabellenspitze der Landesliga und  es steht lediglich noch ein Nachholspiel gegen den ASV Eppelheim an.

Für die kommende Saison in der Verbandsliga würden wir uns über engagierte, neue Mitspielerinnen und Mitspieler freuen.
Meldet euch unter : volleyball@tv-neckarhausen.de

Erfolgreicher Heimspieltag

Am Sonntag, den 13. März 2022, hatten wir den Vfk Diedesheim zu Gast. Da unser zweiter Gegner, ASV Eppelheim, Corona- bedingt absagen musste, konnten wir die Zeit nutzen und uns ausgiebig warm spielen. So waren wir bereits im ersten Satz sehr konzentriert, machten fast keine Eigenfehler und konnten diesen deutlich mit 25:08 gewinnen. Im zweiten Durchgang traten wir mit einer auf allen Positionen veränderten Mannschaft an. Auch dieses Team setzte sich klar mit 25:11 gegen Diedesheim durch. Im letzten Satz gelang es uns reibungslos an die guten Leistungen anzuknüpfen. Auch hier glückten uns zahlreiche gute Angriffs- und Abwehraktionen sowie mehrere Aufschlagserien und wir konnten mit 25:13 gewinnen.

Durch diesen Heimerfolg stehen wir nun weiterhin an der Tabellenspitze der Landesliga und benötigen noch zwei Siege, um unser Ziel, den Aufstieg in die Verbandsliga, zu erreichen.